Personzentrierte Psychotherapie

Kiefern_Polen

Dieses Bild  zeigt den sog. „Krummen Wald von Greifenhagen“. Dieses inzwischen zum Naturdenkmal erklärte Gebiet befindet sich im polnischen Westpommern an der Grenze zu Deutschland.

Als die Bäume ca. sieben Jahre alt waren, kam es zu einer bewussten Einflussnahme des Menschen: Der Hauptstamm wurde mechanisch abgetrennt, lediglich ein Seitenast wurde belassen. Dieser übernahm die Funktion des Stammes, wodurch diese krumme Wuchsform der Kiefern entstand. Warum die Bäume derart verunstaltet wurden, ist bis heute nicht bekannt.

Für mein Verständnis von Psychotherapie dient dieses Bild als eine gelungene Metapher: Solange Leben in einem Menschen ist, strebt er nach Entwicklung – auch, wenn er von vermeintlich unüberwindbaren Problemen oder Hürden steht oder gestanden ist, die mitunter sehr schmerzhaft sein können. Die sog. Aktualisierungstendenz – das zentrale Axiom der personzentrierten Psychotherapie – ist eine jedem Menschen innewohnende Tendenz hin zur persönlichen und individuellen Entwicklung und Entfaltung. Ähnlich den Kiefern gelingt es auch dem Menschen, von innen heraus sich zu entwickeln und selbst bei massiven psychischen Verletzungen zu wachsen – wenn die passenden Rahmenbedingungen vorhanden sind bzw. geschaffen werden. Die Aufgabe des personzentrierten Psychotherapeuten ist es, eben diese Rahmenbedingungen zu gestalten, die eine personale Entwicklung (wieder) ermöglichen.

Als personzentrierter Psychotherapeut arbeite ich ohne Technik, sondern ausschließlich mit meiner Haltung, die von Kongruenz („der Therapeut zeigt sich ohne Masken, unverstellt, so wie er ist“), Empathie („Einfühlungsvermögen in die Welt des Gegenüber“) und bedingungslose Wertschätzung („nicht an Bedingungen geknüpfte Wertschätzung der Klientin / dem Klienten gegenüber“) geprägt ist. Dadurch wird ein Umfeld geschaffen, das es Ihnen ermöglicht, Ihren ureigenen Weg auf der Reise zu einem angst-, stress- und sorgenfreieren Leben zu finden.

Wenn Sie eine der nachfolgenden Schwerpunkte für sich selbst bearbeiten möchten, sind Sie bei mir richtig:

  • Aggressionsbewältigung
  • Angst
  • Beziehungsprobleme
  • Borderline / Selbstverletzung
  • Burnout bzw. Stresssymptome
  • depressive Episoden / Depressionen
  • Erziehungsfragen
  • Familiäre Konflikte
  • Lebens- bzw. Sinnkrisen
  • Mobbing- bzw. generelle Ausgrenzungserfahrungen
  • Panikattacken
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Selbstwertsteigerung
  • Sexueller Missbrauch
  • Suchtproblematik / Suchterkrankung
  • Trauerbewältigung
  • Traumatische Erfahrungen
  • Work-Life-Balance

Die Kosten für eine Stunde Einzeltherapie erfahren Sie auf telefonischer Anfrage – das Erstgespräch ist für Sie kostenlos!

Meine Praxis befindet sich in der Niederreithstraße 37, 4020 Linz.

Für die Vereinbarung eines kostenlosen Erstgespräches können Sie mich entweder unter 0699 / 10716422 anrufen bzw. mir hier eine Mail schreiben.